Niederlage in Steyregg

Letzten Samstag traf man auf den SV Steyregg, um das unglückliche Unentschieden gegen Pucking wieder vergessen zu machen. Beide Mannschaften begannen eher zögerlich mit einer kurzen Abtastphase, in der Abwehrchef Alen Sulejmanovic bereits verletzungsbedingt ausgetauscht werden musste. Gleich darauf setzte es den 1:0 Führungstreffer für den SV Steyregg, leider aus regelwidriger Position: Torschütze Hartl befand sich beim Abspiel im Abseits. Nichtsdestotrotz ließ sich die Hofmeister-Elf nicht beirren und versuchte die 5er Abwehrkette der Steyregger zu durchbrechen, zunächst noch ohne Erfolg. Es musste eine Standardsituation her, um Anschluss in der Partie zu finden. Nach einem Eckball stand Julian Nemeth goldrichtig und besorgte den Ausgleichstreffer.

Elfmeteralarm im Leondinger Strafraum: Steyregg-Stürmer Hornaus wurde im Strafraum zu Fall gebracht, den klaren Elfer verwandelte abermals Hartl zum 2:1. Bis zur Halbzeit passierte danach wenig, die Steyregger versuchten den Vorsprung zu verwalten und brachten das Ergebnis in die Kabine.

 

In Halbzeit 2 änderte sich wenig am Spielverlauf, tief stehende Steyregger hatten wenig Mühe das Ergebnis zu halten. Die Offensivabteilung der Leondinger war an diesem Tag in ihrer Harmlosigkeit nicht zu übertreffen und tat sich irrsinnig schwer gegen das Steyregger Abwehrbollwerk. Das kuriose 3:1 fiel später aus einem direkt verwandelten Eckball, das war noch das i-Tüpfelchen auf einem rabenschwarzen Tag. Leider gibt es aus Leondinger Sicht aus Halbzeit 2 wenig zu berichten. Somit endete das Spiel mit einer 3:1 Niederlage, so ideenlos und unbeholfen werden auch die letzten 2 Partien schwer zu gewinnen werden. Auch die 1b kann sich mit einer 2:0 Niederlage nicht rühmen.

 

Im letzten Heimspiel gegen den SV Wilhering sollen nochmals die letzten Kräfte mobilisiert werden und Platz 3 in der Tabelle gefestigt werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ASKÖ Leonding