Runde 2 gegen SV Lichtenberg 

In der 2. Runde war der SV Lichtenberg zu Gast im Gaumbergstadion. Nach dem bitteren Auftakt mit dem 1:1 gegen Babenberg war bereits von einem 6-Punktespiel die Rede, bei einer Niederlage hätte man bereits 5 Punkte Rückstand auf Lichtenberg gehabt. Verlieren verboten hieß somit die Devise.

 

So war die 1. Halbzeit von Kampf und Krampf geprägt mit vielen Abspielfehlern und kleinen Fouls im Mittelfeld. Großchancen waren auf beiden Seiten gegeben mit einem kleinen Plus auf Seiten der Leondinger.

 

Mit 0:0 ging es in die Pause.

 

In den 2. Durchgang startete man wie aus dem Lehrbuch, nach einem Standard von Fuchs in Minute 48 war es Neo-Kapitän und Neuzugang Steinbeiss per Kopf mit seinem Einstandstor in Violett-Weiß. 2 Minuten später war es Leitner M., nach toller Kombination und Vorlage von Moser Ch., der den Ball unter die Latte bugsierte.

 

Die Gäste steckten aber nicht auf und konnten auf 2:1 verkürzen, doch jegliche Hoffnungen machte Nagafi mit dem 3:1 zunichte.

 

Dieses Ergebnis brachte man über die Zeit, auch wenn Lichtenberg noch richtig gute Chancen vorfand, aber am eigenen Unvermögen, Keeper Moser C. und 1x an Fuchs scheiterte, der den geschlagen Moser C. nach einer 1 gg. 1 Situation zu Hilfe kam und den Ball von der Linie kratzte.

 

Somit konnte man den Fehlstart gegen Babenberg vergessen machen und man geht als Tabellenzweiter mit 4 Punkten aus 2 Partien in das Auswärtsmatch gegen die Juniors der Edelweiß am kommenden Samstag – Anstoß 17:00.

 

Die 1b Mannschaften trennten sich mit 1:1, wo sich eine blutjunge Leondinger Mannschaft gut präsentierte.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ASKÖ Leonding